Schlagwort: Kettenzug

Ein gesunder Rücken dank der Hebezeuge

Die Hebezeuge sind genau das Richtige, wenn es um Spannen, Ziehen und Tragen von Lasten auf dem engen Raum geht. Es gibt ein breites Spektrum an den Hebezeugen und dies mit der manuellen Handkraftbedienung, dem Druckluftantrieb oder mit dem Elektroantrieb. Die Produkte bieten optimale Lösungen für den elektrischen oder manuellen Einsatz.

Was ist für die Hebezeuge zu beachten?

Hebezeuge
Hebezeuge

Es gibt Flaschenzüge für das Ziehen und Heben. Diese Flaschenzüge sind bestens geeignet für das Positionieren der Lasten in dem Montagebereich. Es gibt die Hand-Kettenzüge, die ein handliches Hebezeug für das Zurren, Spannen, Ziehen und Heben von Lasten darstellen. Die Drucklufthebezüge oder Elektrokettenzüge sind überall für das Heben einsetzbar. Seilzüge bieten sich für das Senken, Heben, Spannen und Ziehen der Lasten an und sie sind optimal bei langen Seillängen. Die Hebezeuge werden für das Bewegen und Heben der Lasten genutzt und dies horizontal oder vertikal. Für die verschiedenen Anwendungsbereiche gibt es auch verschiedene Hebezeuge und damit können fast alle Bewegungs- und Hebevorgänge abgedeckt werden. Die Hebezeuge eignen sich meist für das Heben von unten und das Heben von oben. Es gibt Montagekranke, Handhebezüge, Drucklufthebezüge und Elektrohebezüge. Das Hebezeug befindet sich dabei über der Last. Zu der Kategorie Heben von unten gehören die Hydraulikheber und Stahlwinden. Das Hebezeug befindet sich dabei dann unter der Last.

Wichtige Informationen für Hebezeuge

Hebezeuge dienen für das Senken und Heben der frei hängenden Lasten. Diese Lasten sind dabei nicht geführt. Die Maschine kann pneumatisch, elektrisch oder auch handbetrieben genutzt werden. Grundsätzlich besteht das Hebezeug aus mindestens einer Hebevorrichtung und auch ein Fahrwerk kann integriert sein. Das Fahrwerk wird als Laufkatze bezeichnet und die Hebevorrichtung als Hubwerk. Die Hebezeuge können Leichtgewichte heben und auch schwere Lasten sind kein Problem. Vieles ist möglich von etwa 80 Kilogramm bis hin zu 120 Tonnen. Hebezeug bei der Krantechnik eignet sich für einen stationären Gebrauch oder es gibt auch die Verbindung mit der Krananlage. Egal ob Stahlträger oder Container, werden schwere Gegenstände gehoben, ist das Anschlagmittel wichtig. Wichtig ist, dass die Tragfähigkeit ausreicht und das Anschlagmittel sollte für die Befestigung an dem Gegenstand geeignet sein. Die Hubwerke sind heute zuverlässige Komponenten in fördertechnischen Anlagen und in Kranen. Als Hebezeuge gelten im Allgemeinen die Anschlagketten und Anschlagmittel. Zu dem Hebezeug gehören Gabelstapler, Winde, Wagenheber, Seilzug, Laufkatze, Ladebaum, Kran, Kettenzug, Hubwerk, Hubbrücke, Hebelzug, Hebelade, Hebebühne und Hebebaum. Die Geschichte von dem Hebezeug reicht sogar zurück bis in die Zeit von dem Pyramidenbau und in die Steinzeit. In der heutigen Zeit kann der Zustand von den elektrisch angetrieben Seilzügen sogar schon von der Ferne überwacht werden.

Top