Fitnesstrainer

So kann man sich den Traum einer Fitnesstrainer Ausbildung erfüllen

Möchte man von Beruf Fitnesstrainer werden, so muss man im ersten Schritt eine Ausbildung absolvieren. Ohne eine Fitnesstrainer Ausbildung wird man nämlich keine Möglichkeit auf einen Job in einem Fitnessstudio bekommen. Doch gerade im Zusammenhang mit der Ausbildung zum Fitnesstrainer, muss man wissen, dass es hier eine Vielzahl an Unterschiede gibt.

Merkmale der Fitnesstrainer Ausbildung

Möchte man Fitnesstrainer werden, so muss man sich bewusst sein, dass es nicht die eine Fitnesstrainer Ausbildung gibt. Vielmehr gibt es hier Unterschiede. So unterscheidet man in der Ausbildung den Fitnesstrainer mit der sogenannten B-Lizenz, dann den Fitnesstrainer mit der A-Lizenz, den Personal Trainer und letztlich den medizinischen Fitnesstrainer. Je nachdem was für eine Art von Fitnesstrainer man werden möchte, ist damit eine unterschiedlich lange Ausbildung notwendig. Grundsätzlich muss man aber in diesem Zusammenhang noch wissen, dass es sich um keine reguläre Berufsausbildung handelt. Möchte man jetzt Fitnesstrainer mit einer B-Lizenz werden, so dauert hier die Ausbildung 8 Tage, was einem Unterrichtsumfang von 64 Unterrichtsstunden entspricht. Bei einer Ausbildung mit einer A-Lizenz, so verdoppelt sich hier die Ausbildungsdauer auf 16 Tage und 128 Unterrichtstunden. Die Ausbildung zum Personal Trainer dauert vier Tage, was 32 Unterrichtsstunden entspricht. Gleich lang ist dann auch die Ausbildung zum medizinischen Fitnesstrainer, auch diese dauert viert Tage und 32 Unterrichtsstunden.

Bestandteile der Fitnesstrainer Ausbildung

Je nachdem was für eine Fitnesstrainer Ausbildung man absolvieren möchte, ergeben sich unterschiedliche Inhalte der Ausbildung. Zu den möglichen Inhalten gehört zum Beispiel die Physiologie, aber auch die Ernährungslehre, die Trainingslehre, aber auch das Thema Sportverletzungen. Zudem spielt auch der kaufmännische Bereiche eine Rolle, sodass man am Ende auch in der Lage wäre, ein Studio zu führen. Um nur eine sehr kleine Auswahl an Themen zu nennen, die Gegenstand der Ausbildung zum Fitnesstrainer sein können. Im Zusammenhang mit der Ausbildung muss man noch erwähnen, dass sich die Ausbildung zum Fitnesstrainer bei den Inhalten unterscheiden kann. Je nachdem was für eine Ausbildung man am Ende absolviert hat, ergeben sich unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten in einem Fitnessstudio. Und natürlich ergeben sich dadurch auch unterschiedliche Verdienstmöglichkeiten.

Aufwendungen für die Fitnesstrainer Ausbildung

Möchte man die Ausbildung zum Fitnesstrainer machen, muss man die Kosten dafür selber tragen. Sofern man hier nicht von einem Fitnessstudio zum Beispiel ausgebildet wird. Wie hoch die Kosten für die Ausbildung zum Fitnesstrainer sind, hängt im Wesentlichen vom Ausbildungsanbieter ab. Hier gibt es Unterschiede, wo sich ein genaues Hinsehen bei den Angeboten finanziell lohnen kann. Die Fitnesstrainer Ausbildung mit der A- oder der B-Lizenz kostet in der Regel zwischen 350 bis 600.00 Euro. Ausbildungen zum Personal- oder zum medizinischen Fitnesstrainer kosten zwischen 725 bis 1200 Euro. Auch hier kann es bei den Angeboten großen Unterschiede geben, daher sollte man auch hier diese vergleichen.